Sonntag, 17. Juni 2012

Tassen-Schokokuchen - ein Experiment

Seit einiger Zeit schon sehe ich auf den verschiedensten Blogs Tassenkuchen-Experimente. Ich muss ja sagen, ich war da wirklich skeptisch. Zutaten direkt in einer Tasse bzw. einem Becher verrühren und anschließend in der Mikrowelle backen. Schreckensbilder von verkohlten Kuchen bis hin zu explodierten Mikrowellen geisterten mir da im Kopf herum.
ABER die Neugier siegt bei mir bekanntlich meistens und so hab ich dann beschlossen, den Versuch ists auf jeden Fall wert!
Das Ergebnis ist wirklich interessant, der Kuchen ging wirklich gut im Becher auf und hatte auch wirklich eine "kuchige" Konsistenz. Vom Geschmack her war er auch ganz in Ordnung, allerdings jetzt auch kein Meisterwerk der Köstlichkeit.
Optisch wär das ganze auch noch ein bisschen verbesserungswürdig, allerdings vermute ich, dass man da nicht viel machen kann :D.
Wie dem auch sei, das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten und würde euch einfach vorschlagen es selbst auszuprobieren. Es explodiert nichts und ist auch in knapp 5 Minuten fertig :)

Für 2 etwas größere Tassen-Schokokuchen benötigt man:
  • 1 Ei
  • 4 EL Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Kakao
  • ca. 5-6 EL Zucker
  • 2 EL Nutella (o.ä. Schoko-Nuss-Aufstrich)
  • 4 EL Milch
  • 2 EL Öl (geschmacksneutral)

Jeweils eine Eihälfte in eine Tasse geben und mit je 2 EL Öl, 1/2 TL Backpulver, 1 TL Kakao und 2-3 EL Zucker gut verrühren.
In jede Tasse außerdem 1 EL Nutella, 2 EL Milch und 1 EL Öl einrühren.
Den Kuchen dann für etwa 3 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle backen.
Abkühlen lassen und fertig!
Ich hab zum Servieren noch etwas Puderzucker darüber gesiebt, optional geht aber auch Schlagsahne oder vielleicht ne Kugel Eis? :)


links ungebacken, rechts "fertig" - interessante Optik oder?^^



Viel Spaß beim Nachbacken und bis bald!
Eure,






Kommentare :